EXPLORATION 2

--   HANS-PETER WEBEL
»Rahmenleeren – Rahmenlehren«

Text Dieter Bartetzko

»... Einmal aufmerksam geworden, erkennt man überall in Webels Objekten das Werden; ein quasi in Aggregatzuständen versetztes, ein erstarrtes Werden in verschiedenen Stadien: Abrupt brechen die exakten Kanneluren in Schlieren aus und geben plötzlich dann den Blick frei auf den trägen, breiigen Gips, unter dem Wiederum – Höhepunkt der Selbstdemaskierung des Kunstwerks als schönem Schein, als Schleier und Hülle – ein Styropor-Kern zum Vorschein kommt. ...«

21cm x 21cm, 52 Seiten
Schweizer Broschur mit eingeschlagenem Umschlag
1990
Auflage 500 Exemplare numeriert
12 €